ein gutes neues jahr 2012

Ich wünsche allen Lesern dieses Blogs ein gutes und von Gott gesegnetes neues Jahr 2012. Das Jahr 2011 war ereignisreich und von großen gesellschaftlichen Umbrüchen geprägt.
Sei es, dass Menschen in verschiedenen Ländern Europas wegen der Schuldenkrise und schierer Existenznot auf die Straße getrieben werden, oder in Deutschland eher wegen Wohlstandsproblemen wie dem Frankfurter Flughafen oder Stuttgart  21.
Vielen dieser Entwicklungen steht man, auch mit einer eigenen Meinung und persönlichem Engagement relativ hilflos gegenüber. Die Wahrscheinlichkeit, dass 2012 ruhiger und friedlicher wird, halte ich persönlich eher für gering. Ich möchte mich aber weiterhin im Gebet und Tat für unser Land einsetzen und nicht darin nachlassen von Gott Wunder zu erwarten.
Dabei geht es mir nicht um einen frommen Fatalismus, der davon ausgeht, dass alles kommt wie es kommt, sondern darum, die Verantwortung, die uns Gott für unsere Welt gegeben hat im Dialog mit ihm auszuüben. Dazu und zum Querdenken will ich weiter ermutigen und manchmal auch ein wenig provozieren.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.